WOHNBEBAUUNG ZEUGHAUSAREAL

Die Beziehung zwischen Siebenkapellenkirche und Zeughaus wird über Sichtachsen und einer platzartigen Raumabfolge inszeniert. Das Zeughaus wird freigespielt und der Zugang mit einem großzügigen Museumsplatz inszeniert. Das Potential der unterschiedlichen Freiräume des Zeughausareals wird aktiviert und zu einer zusammenhängenden, qualitätsvollen Gesamtstruktur weiterentwickelt. Ein verwebender Baumgürtel verbindet die Grünräume der Sillpromenade mit dem Jahnpark.

 

Typ: Wohnbau, Park

Auslober: Austrian Real Estate GmbH

Ort: Innsbruck

Zeitraum: 2016

Fläche: ca. 6.800m²

Architektur: Klammer Zeleny

Leistungen: Wettbewerbsbeitrag

Visualisierung: bokehdesign

Druckversion Druckversion | Sitemap
© korbwurf